Nobelpreise für die Gesundheitsbedeutung von Vitaminen

Christiaan Eijkman:
Entdeckung von Vitamin B1

Die Verleihung des Nobelpreises erfolgte für die Entschlüsselung von Thiamin (Vitamin B1) und dem Zusammenhang mit der Vitamin-Mangelerkrankung Beriberi.

Eijkman war es gelungen, eine Krankheit mit einem Mangel an bestimmten Nahrungsbestandteilen in Verbindung zu bringen. Die Deutung als Mangelernährung war ein wichtiger Schritt der weiteren Vitaminforschung. Beriberi ist heute weitgehend unbekannt.

Christiaan Eijkmann teilte sich den 1929 für Medizin verliehenen Nobelpreis mit Frederick Hopkins.

Mehr Informationen finden Sie hier: